2011-05-14

Neue Kunstmesse in Wien: Fruits, Flowers & Clouds

Parallel zur Kunstmesse Viennafair findet erstmals Fruits, Flowers and Clouds, eine neue Kunstmesse in Wien, statt, die heute (Donnerstag, 12.Mai 2011) im Museum für Angewandte Kunst eröffnet hat und bis 14.Mai läuft.

Galerien wie die Galerie nächst St. Stephan und die Galerie Emanuel Layr sind auf beiden Kunstmessen vertreten. Fruits, Flowers and Clouds präsentiert sich in ungewohntem Gewand und ist eher wie eine Gruppenausstellung konzipiert. Jede der insgesamt 26 teilnehmenden Galerien zeigt ausschliesslich einen Künstler. Die "Fruits Flowers and Clouds" setzt auf eine offene Ausstellungsarchitektur: Weniger Glamour und Eventkultur, stattdessen Reduktion auf das Wesentliche, so könnte man das Konzept der "Fruits, Flowers and Clouds" auf den Punkt bringen. Auf der Teilnehmerliste der "Fruits, Flowers and Clouds" finden sich viele etablierte Namen wie zB die Berliner Galerien Johann König  oder Koch, Oberhuber, Wolf (KOW-Berlin) , die den US-Künstler Chris Martin zeigt. Heute, also einen Tag nach dem Opening der Viennafair, öffnet die Fruits, Flowers and Clouds für das Publikum im MAK ihre Pforten. Veranstaltet wird die Fruits, Flowers and Clouds von den Machern des Kunstmagazins spike art quarterly, finanziert wird die Kunstmesse aus dem Wiener Wirtschaftsförderungspool departure.

 Chris Martin (EUR 26.000.-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten