2015-06-05

Merlin Kratky in der Galerie Frey Wien: Lost But Wealthy

Die Galerie Frey Wien zeigt von 29.5. bis 14.7.2015 Merlin Kratky mit der Ausstellung "Lost But Wealthy".
UNDER CONSTRUCTION #6, Concrete & Polyester, 32 x 28 x 30 cm
Merlin Kratky (*1989 in Wien) hat sein Studium an der Universität für angewandte Kunst in Wien (Klasse von Erwin Wurm, Diplom betreut von Martin Walde 2012) absolviert und 2008-2010 im Atelier von Erwin Wurm assistiert.

Der Einfluss von Wurm ist in den ausgestellten Arbeiten unverkennbar. Merlin Kratky, der seine Roots in der Street Art hat, gelingt es aber, vor allem seinen Skulpturen der "Under Construction"-Serie einen erfrischenden und innovativen Touch zu geben. Der Materialmix der "Under Construction"-Skulpturen aus Beton und Polyester in pop-artigem Farbspektrum weckt die Aufmerksamkeit des Betrachters und die in das Material gezwängten Polyester-Früchte (Birne, Banane, Orange, Karotte) und -Finger verführen zum Nachdenken.
Besonders auffällig natürlich: die Banane in "Under Construction #6" weckt sofort Assoziationen an Andy Warhol´s Plattencover für Velvet Underground sowie an den 
Bananen-Sprayer Thomas Baumgärtel, der rd. 4000 Kunst-Museen und -Galerien die Banane "verpasst" hat.
Merlin Kratky zeigt sich selbst eingezwängt mit seinen "Multiverse"-Collagen/Gouachen: bunte, fliegende Quader, der Künster in einer "Grey Box", hilflos schwebend oder nach den bunten Würfeln greifend....

MULTIVERSE #2, 2015, Gouache & Collage, 100 x 120 cm

"Wenn man zum ersten Mal Merlin Kratkys Arbeiten sieht, meint man auf den ersten Blick einzutauchen in eine farbenfrohe fröhliche Welt, in der sich buntes Obst und geometrische Formen tummeln. Hier ein wunderbar gelbe Banane in buntem Torteneck, dort auf der Leinwand schwebend eine Person, die spielerisch nach Würfeln greift.
Bei näherem Hinsehen jedoch verwirrt, dass die Früchte in Beton und glattes Polyester gezwängt sind. Ganz alltägliche Objekte werden naturgetreu künstlich reproduziert und eingegossen, in eine neue Form. Diese Zusammenkunft von Natur und menschlicher Schöpfung spiegelt eine abstrakte Sicht des Künstlers auf die Welt, eine Welt, die uns laut entgegenschreit, überrollt. Eine Welt, in der die Natur oft Mühe hat, sich durchzusetzen. In Merlin’s Arbeit sind diese Objekte aus der Natur verfremdet, eingeschlossen, eingesperrt, in künstliche, vom Menschen geschaffene Materialien.
Dieses Eingesperrtsein tritt in den Bildern von Merlin Kratky noch viel klarer hervor. Hier sind es die Menschen, die eingesperrt in Kuben im leeren Raum fallen, schweben oder verzweifelt versuchen, nach den bunten, um sie herumschwebenden Formen zu greifen. Der Mensch, der sich seiner Umwelt gegenüber verschliesst, aber dennoch versucht, sie zu fassen.
Merlin Kratky ist ein Fragender, der sich mit dem öffentlichen Raum, gesellschaftlichen Strukturen und mit unserem Umfeld auseinandersetzt. Seine Mittel sind die Malerei, Collagen und Skulpturen. Auffallend sind die fast schrillen Farben, ähnlich der in der Pop Art verwendeten Farbpalette – ein Spiegel unserer schrillen Welt, in der Informationen und Bilder uns überfluten."
Mag. Andrea Jungmann, Sotheby`s im Katalog zu Merlin Kratky´s "Lost But Wealthy".

2015-05-28

Save the date: Kunstmesse viennacontemporary in Wien

Vom 24. bis 27. September 2015 veranstaltet das Team der VC Artevents GmbH unter der künstlerischen Leitung von Christina Steinbrecher-Pfandt die viennacontemporary, Wiens internationale Kunstmesse an der Schnittstelle zwischen Ost und West. Location: Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien.

Unter neuem Namen an einem neuen Veranstaltungsort platzieren die ehemaligen Veranstalter der ViennaFair eine neue, internationale Messe für zeitgenössische Kunst und versuchen damit, Wien in seiner Bedeutung als internationaler Kunst-Marktplatz zu stärken.

"Mit der viennacontemporary setzen wir die erfolgreiche Aufbauarbeit, die wir in den vergangen drei Jahren (...) geleistet haben, fort und verfolgen den Konzentrationsprozess, der besonders im letzten Jahr von den Sammlern sehr positiv aufgenommen wurde, in allen Bereichen konsequent weiter", kommentiert Christina Steinbrecher-Pfandt, die künstlerische Leiterin der viennacontemporary die Entscheidung für den Namenswechsel und den neuen Veranstaltungsort.
Rund 90% der Galerien, die 2014 bereits an der ViennaFair teilgenommen haben, wollen lt. Stenbrecher-Pfandt auch zur viennacontemporary im September nach Wien kommen.
"Neben einer ausbalancierten Mischung von Galerien aus der westlichen Hemisphäre und jungen sowie etablierten Galerien aus den Schwerpunktregionen können wir das erfolgreiche Programm mit internationalen Kunstsammlern um zusätzliche Schwerpunkte wie z. B. Unternehmenssammlungen erweitern und bieten so neue, spannende Zugänge zum Sammeln zeitgenössischer Kunst", skizziert Steinbrecher-Pfandt den aktuellen Stand der Anmeldungen und die Planungen der viennacontemporary 2015.






2015-01-08

Save the Date: Gallery Weekend Berlin 2015

Save the Date: von 1.-3. Mai 2015 findet wieder das Gallery Weekend Berlin 2015 statt.


2014-10-27

Vienna Art Week 2014

Save the Date: Von 17.-23. November 2014 findet wieder die Vienna Art Week statt.

 2014 steht die Vienna Art Week unter dem Motto „Running Minds“.
„Running Minds“ widmet sich dem künstlerischen Schaffensprozess und der Rastlosigkeit, die dem künstlerischen Akt immanent ist. In diesem Prozess sammeln, ordnen und überschlagen sich Gedanken, um sich letztendlich zu einem Kunstwerk zu formieren.
Gleichzeitig ist „Running Minds“ auch eine Hommage an die 10 Jahre Gedankenleistung vieler kreativer Köpfe, die die Vienna Art Week zu dem gemacht haben, was sie heute ist: eine intensive, auf Kunst fokussierte Woche, unter Mitwirkung aller großen Kunstinstitutionen, Künstler, Galerien und der Off-Szene.  Die Vienna Art Week, die zum 10. Mal stattfindet, hat sich von einem exklusiven Kunstevent zu einem hochkarätigen und gut besuchten internationalen Kunstfestival entwickelt. 35.000 Kunstinteressierte haben 2013 an über 180 Veranstaltungen teilgenommen.

2014-10-10

Art & Antique 2014 in der Wiener Hofburg

Von 8. bis 16. November 2014 findet die Kunstmesse Art & Antique in der Wiener Hofburg statt. 50 Aussteller zeigen Kunst, Antiquitäten und Design. Vernissage / Eröffnung: 7.11.2014 ab 18.00


2014-09-02

News aus dem Essl Museum: Bautycoon Haselsteiner rettet Sammlung Essl

News aus dem Essl Museum: Der Bautycoon Hans Peter Haselsteiner rettet durch seinen Einstieg in die Sammlung Essl das Essl Museum und so die wolhl umfangreichste und bedeutenste private Kunstsammlung Österreichs. Die Sammlung Essl wird dadurch auf Dauer erhalten und weitgehend in bisherigem Umfang ausgestellt und betreut werden. Die Familienstiftungen Haselsteiner und Essl haben den Kaufpreis für die Sammlung Essl aufgebracht. Die Kunstwerke der Sammlung Essl wurden in die neu gegründete „SE-Sammlung Essl GmbH“ eingebracht, an der Haselsteiner 60% und Essl 40% halten. Zur Rekapitalisierung gelangt ein Werkblock von 44 Arbeiten (vorwiegend internationale Kunst) am 13. Oktober 2014 bei Christie‘s in London zur Auktion.


2014-07-01

Save the Date: Henrieke Ribbe & Kater Holzig in der Pratersauna Wien

Katerfamilie goes Pratersauna: Porträts der Mitarbeiter des ehemaligen Berliner Kult-Clubs Kater Holzig im Artspace der Pratersauna Wien - Vernissage am 12.9.2014 ab 21.00 in der Pratersauna Wien.
DJ Jake the Rapper

Henrieke Ribbe malt die Köpfe der Leute, die man in Berlins Nachtleben selten zu sehen bekommt: Putzteam, Lichttechniker, Ladenleiter, Booker, Runner, Büroladies, Tellerwäscher und Türsteher. So sind 2013/14 über 100 Porträts entstanden.
Die Porträts von Henrieke Ribbe zeigen Mitarbeiter des ehemaligen Berliner Clubs Kater Holzig und bilden Menschen ab, die ungleich der DJs und Sternchen weniger das Rampenlicht suchen, als vielmehr im Hintergrund agieren.
In ihrem Atelier wirkt die Malerin Henrieke Ribbe, die 2005 an der Hamburger Hochschule für Bildende Künste diplomierte, der Anonymität des vielgestaltigen Kater Holzig-Teams entgegen.
Während einer zweistündigen Mal-Session bannte sie jede Nuance des Charakters ihres Gegenübers in Öl auf die Leinwand. Dabei begleiten intensive Gespräche das Geschehen, und machen die Sitzung zu einer Ruhepause im sonst hektischen Alltag. Der Betrachter der entstandenen Porträts profitiert so von der Nähe und Intimität zwischen Modell und Malerin.

Im Artspace der Pratersauna ist die 100-teilige Katerfamilie-Serie nun erstmals komplett zu sehen; einige der gemalten DJs wie Jake The Rapper, Red Robin werden live für die Wiener Partycrowd eingeflogen und im Club Pratersauna auflegen.

Henrieke Ribbe



2014-04-03

Vienna Gallery Weekend 2014

Das Vienna Gallery Weekend 2014 findet von 16.-18. Mai statt, 33 Wiener Galerien laden zum Besuch ein und präsentieren ihr Programm. Geöffnet sind die am Vienna Gallery Weekend teilnehmenden Galerien am Freitag, 3.5., und Samstag, 4.5., von 11 bis 19 Uhr und Sonntag, 5.5., 11 bis 17 Uhr. Bereits am Donnerstag, 15.5. laden einige Galerien zu Eröffnungen, sowie Samstag und Sonntag zum Galeriefrühstück. Und es gibt einige Führungen (Guided Gallery Tours).


Die teilnehmenden Galerien am Vienna Gallery Weekend 2014:
Charim Galerie
Charim Events
Christine König Galerie
Gabriele Senn Galerie
Galerie Heike Curtze und Petra Seiser
Galerie Frey
Galerie Ernst Hilger
Galerie Ulrike Hrobsky
Galerie Andreas Huber
Galerie Martin Janda
Galerie Krinzinger
Galerie Emanuel Layr
Galerie Meyer Kainer
Galerie nächst St. Stephan Rosemarie Schwarzwälder
Galerie Raum mit Licht
Galerie Steinek
Galerie Michaela Stock & next door
Galerie Elisabeth & Klaus Thoman
Krinzinger Projekte
Krobath
Lukas Feichtner Galerie
Mario Mauroner Contemporary Art Vienna
unttld contemporary
ZS art Galerie

2014-03-31

Art Austria 2014

Die Art Austria findet 2014 vom 3.–6. April im Leopold Museum, MuseumsQuartier Wien statt. Die Kunstmesse wird mit neuen Öffnungszeiten (ab 11.00 Uhr, am Donnerstag bis 21.00 Uhr, Freitag und Samstag bis 19.00 Uhr sowie Sonntag 11.00–18.00 Uhr) österreichische Kunst in kompakter und bewährter Form präsentieren. 2014 werden wieder auf 3 Ebenen des Leopold Museums und einer Fläche von 2.600 m² rund 58 Aussteller ausschließlich Kunst aus Österreich präsentieren.


Kunst aus Österreich erzielt Höchstpreise auf Auktionen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Aus diesem Grund wird auch 2014 der "Art Austria Award" vergeben. Am Freitag, den 4.4.2014, werden Preise dotiert zu je Euro 10.000,-- von einer Jury vergeben. Alle Aussteller können Künstler in der Kategorie „Verkannt. Vergessen.“, „Anerkannt. Etabliert.“ und „Jung. Aufstrebend.“ nominieren. 

2013-09-27

Vienna Art Week 2013 - Projecting Worlds

Vienna Art Week: 18. bis 24. November 2013.
 Die Vienna Art Week, die bereits in die 9.Saison
geht, ist wichtiger Bestandteil des künstlerischen Geschehens in Wien geworden. Mit einem intensiven und vielschichtigen Programm ist es dem vom Auktionshaus Dorotheum initiierten und vom Art Cluster Vienna gestalteten Kunstfestival gelungen, eine Vernetzung österreichischer und internationaler Akteure der Kunstwelt zu schaffen.

Unter dem Titel "Projecting Worlds" greift die Vienna Art Week Themen und Positionen auf, die sich mit der identitätsstiftenden Funktion des künstlerischen Ausdrucks beschäftigen. Im Rahmen von Ausstellungen, Interventionen, Atelierbesuchen, Galerienrundgängen, Kuratorenführungen, Künstlergesprächen, Lectures, Performances und Podiumsdiskussionen rückt die Vienna Art Week 2013 den Künstler als Schöpfer von Werken und als Erzähler seines eigenen Kosmos in den Mittelpunkt. Dabei steht der Dialog zwischen dem Künstler und dem Betrachter im Zentrum.
Wien ist für seine Dichte an großartigen Museen und seine engagierte Galerienszene international schon seit langem bekannt. Parallel dazu hat sich in den letzten Jahren ein Netzwerk von zahlreichen Project Spaces bzw. Offspaces etabliert: Künstler, die einen Kunstraum betreiben oder kleine Kunstvereine, die mit großem Engagement Ausstellungsflächen bespielen. Die Vienna Art Week hat auf diese Entwicklung reagiert und bindet seit 2009 diese lebendige Szene aktiv in ihr Festivalprogramm ein.

Ein Ziel der Vienna Art Week ist es, in Wien lebenden und arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne zu geben. Aus dem Format der bei den Besuchern überaus beliebten Studio Visits – von Kuratoren geführte Atelierbesuche – entwickelte die Vienna Art Week  letztes Jahr den "Open Studio Day". Dieser ermöglicht es Kunstinteressierten aus einer Fülle von Ateliers zu wählen und so bei den verschiedensten Künstlern und Künstlerinnen hinter die Kulissen zu schauen. Auch heuer bietet sich am Samstag, den 23.11. die einmalige Gelegenheit, Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers zu besuchen. Rund 100 namhafte Wiener Künstlerinnen und Künstler – nominiert von Janina Falkner, Kuratorin, Sammlung Gegenwartskunst MAK, Severin Dünser, Kurator, Sammlung zeitgenössische Kunst Belvedere, Alexandra Grausam, Leitung das weisse haus und Bettina Spörr, Kuratorin Secession – öffnen ihre Ateliers, um ihre Arbeitsweise zu präsentieren. Sie vernetzen sich mit dem kunstinteressierten Publikum und ermöglichen spannende Einblicke in ihre künstlerischen Welten und ihre neuesten sowie im Entstehen befindlichen Werke, ganz nach dem Motto „Projecting Worlds“. Von Kuratorinnen und Kuratoren abgehaltene Open Talks – Gespräche zwischen Künstlern und Kuratoren – in 12 der teilnehmenden Künstlerateliers schaffen einen diskursiven Rahmen und runden das Programm ab.

2013-09-26

STROKE Art Fair Berlin

Von 3. bis 6. Oktober 2013  findet die STROKE Art Fair in der Alten Münze in Berlin statt.

Die STROKE Art Fair zeigt Kunst für das 21. Jahrhundert hautnah. Hier wird Kunst nicht auf einen elitären Sockel gestellt, sondern zeigt sich zum Anfassen nah als einzigartiges Erlebnis für Kunstliebhaber, Sammler oder auch gänzliche Kunst-Neulinge. Mehr als 20 Galerien aus der ganzen Welt, sowie eine Reihe von Einzelkünstlern sind dabei 4 Tage lang in der Alten Münze in Berlin Mitte zu sehen.„Auf der STROKE Art Fair versuchen wir stets aktuelle Tendenzen der Kunstszene aufzugreifen und sie in unserem Programm widerzuspiegeln. Die Vielfalt der Berliner Kunstszene ist dabei für uns das perfekte Experimentierfeld“, so Marco Schwalbe, Creative Director der STROKE Art Fair. 

2013-09-23

Rossology


Freude statt Spaß! Der Hamburger Künstler Oliver Ross (www.ross-oliver.com und www.oliverross.net) hat mit "Rossology" ein Kunstprojekt rund um sein Kunstschaffen initiiert. Die neue "integrative Segte" (abgeleitet von Segregation) besteht aus einem Mitglied, dem Künstler Oliver Ross, weitere Mitglieder werden nicht aufgenommen, Anhänger auf der Facebook-Seite von "Rossology" sind aber als "Fans" willkommen.

Das "Rossology-Manifest", wie es auf Facebook derzeit zu lesen ist:
"Die ROSSOLOGY zugrunde liegende offene Weltanschauung wurde bereits 1991 von Oliver Ross mit Insektenbeinen aufgeschrieben. Dieser Text gilt bis heute verbindlich als Fundament der rossologischen Phäno–Philo–Poeto–Re–Religion. Das Schriftstück lässt sich in keine Sprache der Welt übersetzen und wird einer kontinuierlichen Auslegung unterzogen.
ROSSOLOGY leistet mit den philantropischen Kampfmitteln CAA (Cheerfull Anti Attitude) und FPA (Friendly Phlegmatic Attitude) einen stets lebensbejahenden Widerstand gegen die unerträglich gewordene Gleichmacherei in den modernen Gesellschaften.
Ein für ROSSOLOGY wichtiger Grundsatz lautet: Menschen können einander zwar nicht verstehen, aber sie können versuchen, sich zu verständigen. 
ROSSOLOGY sucht das gute Leben und folgt dabei keiner programmatischen Heilslehre, denn den Hindernissen auf dem Weg zu diesem Ziel lässt sich nur je situativ begegnen.
ROSSOLOGY ist ohne Kunst nicht zu denken, denn nur die Künste können spekulativ erfahrbar machen, was der Mensch in der Vergangenheit war, gegenwärtig ist und in der Zukunft noch werden könnte. Kunst ist das ANDERE. Dabei klar, dass heute auch die Künste einer Ver-wahr-losung unterliegen, was die Forschungsarbeit allerdings nur noch mehr anspornt."
Oliver Ross

2013-09-20

Save the Date: Art Basel Miami Beach

Art Basel Miami Beach: Dec 5-8, 2013. Leading galleries from North America, Latin America, Europe, Asia, and Africa show historical work from the masters of Modern and contemporary art, as well as newly created pieces by emerging stars. Paintings, sculptures, drawings, installations, photographs, films, and editioned works of the highest quality are on display at the main exhibition hall, while ambitious artworks and performances become part of the landscape at nearby beaches, Collins Park and SoundScape Park.

2013-09-06

Viennafair 2013



Viennafair

Von 10. bis 13. Oktober 2013 findet in Wien wieder die internationale Kunstmesse "Viennafair - The New Contemporary" statt. Mit der Neuausrichtung im letzten Jahr versucht die Viennafair neben nationalen wie internationalen Kunstsammlern neue Publikumsschichten für zeitgenössische Kunst und Galerien zu gewinnen und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung der zeitgenössischen Kunstszene zu leisten.

Die künstlerischen Leiterinnen Christina Steinbrecher-Pfandt und Vita Zaman wollen vor allem den Kontakt von jungen, aufstrebenden Galerien aus den Schwerpunktregionen Ost- und Südosteuropas zu arrivierten Kunstinstitutionen, im speziellen zur Wiener Szene intensivieren. Das Special Project „DIYALOG“: New Energies zeigt die aktuelle Entwicklung junger Kunstinstitutionen in Rumänien, der Türkei und Kaspischen Region. Mit der "ZONE 1" werden Sonderkonditionen zur Solopräsentation junger Talente geboten. Ein vielfältiges Programm aus Gesprächsrunden, Diskussionen und anderen Begegnungsmöglichkeiten ermöglicht auf der Viennafair den Dialog mit Protagonisten der internationalen Kunstszene. Das SammlerInnenforum „20 four 7 – Collecting The New Contemporary“ bietet in Gesprächen mit Sammlern von zeitgenössischer Kunst Einblicke in die verschiedenen Möglichkeiten, eine Kunstsammlung aufzubauen. 

2012-10-09

Art.Fair Köln 2012

Vom 01. bis 04. November 2012 öffnet die Art.Fair - Messe für moderne und aktuelle Kunst zum zehnten Mal ihre Tore in Köln. Zum großen Jubiläum der Art.Fair erwartet die Besucher im Kölner Staatenhaus internationale Kunst aus Gegenwart und Moderne renommierter Galerien und vielversprechender Neugründungen.
Im Vorjahr strömten über 32.000 Kunstinteressierte durch die denkmalgeschützten Messehallen. Damit zählt die Art.Fair zu den größten deutschen Kunstmessen und hat sich als eine Institution am Kunstmarkt etabliert.

Gewinnen Sie mit Citroen 2 Tickets für die Art.Fair Vernissage am 31.10.2012!
Alle Infos & Teilnahme hier (insgesamt werden 2000 Tickets á 2 Personen verlost).